Hilfsnavigation
Quickmenu
Dachmarke VKU       Servicehotline des Abfallwirtschaftbetriebes Landkreis Leer
Volltextsuche
Aktuelles
Seiteninhalt

Ich ärgere mich, weil 1. mein gelber Sack nicht mitgenommen wurde, warum? Ich hatte doch nur Kunststoffteile (z. B. Eimer, Spielzeug, Schwimmreifen) reingepackt.

Antwort:

Der “Gelbe Sack“ ist ein Sammelsystem für Verkaufsverpackungen aus Kunststoffen, Aluminium, Weißblech und Verbundstoffen. Nur diese „Wertstoffe“ gehören in den Sack, für deren Sammlung, Sortierung und Verwertung sind die „Duales Systeme“ und die sogenannten Garantiegeber zuständig, denn nur für Verkaufsverpackungen wird ein Lizenzentgelt erhoben.

Ein defekter Wischeimer ist zwar auch aus Kunststoff, er ist aber keine Verpackung, daher gehört er nicht in den „Gelben Sack“, sondern ist im Restabfallsack richtig entsorgt. Gleiches gilt für sonstige Kunststoffprodukte (z.B. Luftmatratze, Kinderspielzeug, Hörspielkassetten) ebenso wie für Produkte aus Weißblech (z.B. Blechspielzeug).

Wenn einmal „falsche“ Abfälle im „Gelben Sack“ landen, sind die Entsorgungsunternehmen, die für die Dualen Systeme tätig sind, berechtigt, die fehlbefüllten „Gelben Säcke“ liegen zu lassen. In der Regel werden sie mit einem Aufkleber versehen.

Wenn Sie die fälschlicherweise eingefüllten Abfälle aussortiert haben, können Sie den „Gelben Sack“ am nächsten Abfuhrtag eine Woche später erneut bereitstellen.

Nur was auf dem gelben Sack draufsteht gehört auch hinein.

Infos auf unserer Internetseite: Gelber Sack für Verpackungen 

Kontakt

Friesenstraße 33/35
26789 Leer
Auf Karte anzeigen

Telefon:0800 9252423
Fax:0491 92524-80
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen