Hilfsnavigation
Quickmenu
Dachmarke VKU       Servicehotline des Abfallwirtschaftbetriebes Landkreis Leer
Volltextsuche
Aktuelles
Seiteninhalt

Ich ärgere mich, weil ich für die Anlieferung von Sperrmüll bei der Mülldeponie bezahlen muss, obwohl ich doch Arbeit abnehme, wenn ich selber die Sperrmüllteile hinfahre.

Antwort:

Sperrmüll sind Gegenstände, die aufgrund ihrer Größe, auch nach vorheriger Zerkleinerung nicht in die Restabfallsäcke passen. Wenn es sich dann noch um beweglichen Hausrat handelt, z.B. Möbel oder große Elektrogeräte, können Sie diese über die kostenlose Sperrmüllabfuhr oder die kostenpflichtige Sofortabfuhr (Abfuhr innerhalb von 5 Werktagen) loswerden. Die kostenlose Sperrmüllabfuhr ist bereits in den jährlichen Grundentgelten für die Abfallentsorgung enthalten.

Wollen Sie nicht auf den Sperrmülltermin warten, können Sie die sperrigen Teile nur kostenpflichtig bei den Wertstoffhöfen anliefern. Die Container bei den Wertstoffhöfen müssen ständig abgefahren und geleert, die Inhalte sortiert werden. Außerdem sorgen Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsbetriebs für einen geordneten Betrieb. Das alles verursacht Kosten, die durch das Entgelt bei der Anlieferung beglichen werden müssen.

Abfälle aus Gebäuderenovierungen und sonstigen Baumaßnahmen wie z.B. Fenster, Türen, Bauholz, Spülbecken, Toilettenbecken etc. werden nicht vom Sperrmüllfahrzeug mitgenommen und müssen daher sowieso kostenpflichtig angeliefert werden.

Infos zum Sperrmüll.

Kontakt

Friesenstraße 33/35
26789 Leer
Auf Karte anzeigen

Telefon:0800 9252423
Fax:0491 92524-80
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen