Hilfsnavigation
Quickmenu
Dachmarke VKU       Servicehotline des Abfallwirtschaftbetriebes Landkreis Leer
Volltextsuche
Aktuelles
Seiteninhalt

Gewinner des Preisausschreibens erhielten ihre Preise

Preisverleihung Preisausschreiben Abfallvermedungstipp

Von links:

Simon Poelker, Klaus Anneken (Betriebsleiter Abfallwirtschaftsbetrieb), Hermine und Karl-Heinz Elsner, Silvia Ennen, Günter Roeden (Vertriebsleiter), Engeline Robbe, Maria Connemann (Abfallberatung) und Hans-Peter Körte (stellvertretender Betriebsleiter).

Anlässlich der Europäischen Abfallvermeidungswoche prämierte der Landkreis Leer die besten Tipps

Sieger des vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Leer initiierten Preisausschreibens „Tipps zur Abfallvermeidung“ ist Hendrik Poelker aus Klostermoor. Sein Vorschlag zum aktiven Mitwirken durch „foodsharing“, um Lebensmittelabfälle zu vermeiden, überzeugte die Jury, die die Preisträger aus den Einsendungen zu ermitteln hatte. Poelker hat einen Wassersprudler mit Glasflasche gewonnen, den er in seiner Studentenwohnung in Hannover einsetzen möchte. Sein Bruder Simon nahm für ihn am Dienstag den Gewinn entgegen.

Über den zweiten Platz freute sich Hermine Elsner aus Hesel. Sie gab viele Tipps zum Besten, wie durch den Anbau von Kräutern, Obst und Gemüse im eigenen Garten, auch wenn er klein ist, viel Verpackungsmüll eingespart werden kann. Sie bedauert, dass es mittlerweile viele sterile Gärten ausschließlich mit Kieselsteinen gibt, die auch den Insekten die Nahrung wegnehmen. Den Gutschein für einen Komposter will sie für den Kauf neuer Pflanzen und Sträucher einsetzen, da sie bereits Komposthaufen im eigenen Garten angelegt hat.

Den dritten Platz erhielt Silvia Ennen aus Jübberde. Sie gab insgesamt zehn Tipps ab, wie Abfall im Haushalt vermieden oder wieder neu eingesetzt werden kann. Zum Beispiel können die Fächer eines Eierkartons zum Setzen von Samen verwendet oder Holzasche ins Beet gestreut werden. Den Gewinn, einen Obst- und Gemüsekorb aus dem Bioladen, nahm sie erfreut entgegen.

Der vierte Preis ging an Engeline Robbe aus Ditzum. Sie erhielt für ihre 18 Tipps zum Vermeiden von zahlreichen Reinigungsmitteln einen Picknickkorb für vier Personen mit Porzellangeschirr und Metallbesteck. Durch den Einsatz von Essig im Haushalt kann aus ihrer Sicht auf viele Putzmittel verzichtet werden.

Die Gewinner auf den Plätzen fünf bis zehn erhalten ein Kochbuch zum Thema „Kochen mit Resten“, die anderen Teilnehmer einen wiederverwendbaren Thermobecher.

Beim Preisausschreiben, das anlässlich der Europäischen Woche zur Abfallvermeidung durchgeführt wurde, wurden gute Ideen und Anregungen, im Alltag Abfall zu vermeiden, gesucht. Dadurch könne Jeder einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz leisten, so der Landkreis Leer.

Die genauen Abfallvermeidungstipps der Teilnehmer am Preisausschreiben werden noch auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Hier geht es dann zu den Tipps der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Kontakt

Friesenstraße 33/35
26789 Leer
Auf Karte anzeigen

Telefon:0800 9252423
Fax:0491 92524-80
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen