Hilfsnavigation
Quickmenu
Dachmarke VKU       Servicehotline des Abfallwirtschaftbetriebes Landkreis Leer
Volltextsuche
Umweltschutz
© Fotolia 
Seiteninhalt

Wie putzen Sie umweltfreundlich?

  • Reinigungsmittel sollten Sie nur generell verwenden, wenn eine Reinigung tatsächlich notwendig ist. Vielfach genügt z.B. ein feuchtes Tuch zum Abwischen von Möbeln und Türen.

 

  • Schmierseife oder ein milder Allzweckreiniger genügen zum Putzen von Küche und Bad und zum Wischen der Fußböden.

 

  • Für Geschirr, Glas, Fenster, Schränke und Fliesen und alle empfindlichen Materialien empfiehlt sich ein Geschirrspülmittel.

 

  • Ein Scheuerpulver oder Scheuermilch ohne Bleichmittel kann zur Unterstützung des Schrubbens oder bei extremer Verschmutzung hilfreich sein. Dies gilt insbesondere für Verschmutzungen in Waschbecken, Spüle, Badewanne oder Duschbecken.

 

  • Beim Toilettenbecken hilft neben der Scheuermilch bereits der Griff zur Bürste.

 

  • Hartnäckige Ablagerungen von Kalk können mit Essigessenz oder Zitronensäure in heißem Wasser beseitigt werden. Ältere Kalkablagerungen werden Sie los, wenn Sie ein Tuch mit Essig oder Zitronensaft tränken und um die zu reinigende Stelle wickeln. Meist reicht eine Einwirkzeit von ein paar Stunden aus.

 

  • Auf die Verwendung von WC-Becken-Steinen können Sie verzichten. Durch kurzes und kräftiges Lüften zieht die „dicke Luft“ kostenlos und umweltfreundlich ab.

 

  • Für das Fensterputzen reicht klares Wasser mit einem Spritzer Spülmittel. Im Fensterputzwasser bewirkt ein kleiner Schuss Essig, dass die Scheiben schneller abtrocknen und streifenfrei sind.

Vier Mittel für den ganzen Haushalt!

Kontakt

Friesenstraße 33/35
26789 Leer
Auf Karte anzeigen

Telefon:0800 9252423
Fax:0491 92524-80
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen