Hilfsnavigation
Quickmenu
Dachmarke VKU       Servicehotline des Abfallwirtschaftbetriebes Landkreis Leer
Volltextsuche
Aktuelles
© Fotolia_58377492_S 
Seiteninhalt

Erstellung einer Potenzialstudie für die Deponie Breinermoor im Landkreis Leer

Laufzeit: 01.05.2019 bis 30.04.2020

Beteiligte Partner:

Förderkennzeichen: 03K10635

Es ist geplant, für die Deponie Breinermoor eine Potenzialanalyse auszuarbeiten, um einen Technikwechsel der Deponiegas-Verwertung vorzubereiten. Aufgrund der Abnahme des sich bildenden Deponiegases wird in der näheren Zukunft die Verwertung des Gases im BHKW zur Erzeugung von elektrischer Energie trotz Einsatz des Tandem-Mischers unwirtschaftlich, bzw. technisch nicht mehr darstellbar sein. Eine eventuelle Lösung, um in der Nachsorgephase der Deponie die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren, ist die in-situ-Stabilisierung. Dazu ist ein gezielter Absaugversuch parallel mit dem Betrieb des vorhandenen BHKWs und neben der Zusammenstellung von Bestandsunterlagen geplant, aus dem die erforderlichen Grundlagen für eine Potenzialstudie ermittelt werden können. Die Potenzialanalyse untersucht, ob das Treibhausgasminderungspotenzial von mindestens 50 Prozent gegenüber einem Szenario klassischer Deponiegaserfassung und -behandlung erreicht werden kann. Die Ergebnisse werden in einem Abschlussbericht (Potenzialanalyse) zusammengefasst.

Link: Projektträger Jülich: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

„Nationale Klimaschutzinitiative“

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis  hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.  

bmu_2018_office_farbe_deGefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

 

Kontakt

Friesenstraße 33/35
26789 Leer
Auf Karte anzeigen

Telefon:0800 92524-23
Fax:0491 92524-80
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen